20.10. 2017
A+ A A-

DMV legt Grundsätze zur satellitengestützten Radarinterferometrie vor

v DMV Logo News RGBDer Deutsche Markscheider-Verein e.V. gibt „Grundsätze zum Einsatz von satellitengestützten Verfahren der Radarinterferometrie zur Erfassung von Höhenänderungen" heraus.

In den letzten Jahren hat es wichtige Neu- und Weiterentwicklungen bei vermessungstechnischen und markscheiderischen Mess- und Monitoringverfahren gegeben. Damit moderne Verfahren auch für Aufgabenstellungen im Bergbau und in der Rohstoffgewinnung fachkundig und rechtssicher eingesetzt werden können, ist es gute Praxis, dass Expertengruppen aus Mitgliedern des Deutschen Markscheider-Verein e.V. (DMV) zu aktuellen Themen fachliche Grundsätze und Empfehlungen erarbeiten, die für die betriebliche und behördliche Praxis wichtige Hilfestellungen geben.

Nach den Grundsätzen zum Einsatz satellitengeodätischer Verfahren und den Grundsätzen zum Einsatz von Laserscanning hat nun ein ad-hoc-Arbeitskreis des DMV e.V. die „Grundsätze zum Einsatz von satellitengestützten Verfahren der Radarinterferometrie zur Erfassung von Höhenänderungen" erarbeitet.

Diese neuen DMV-Grundsätze beinhalten spezifische, praxisbezogene Informationen zu den Verfahren der satellitengestützten Radarinterferometrie zur Erfassung von Höhenänderungen und Hinweise zur Durchführung entsprechender Projekte.
Dabei wird insbesondere auf die Anwendung der Radarinterferometrie für gesetzlich und behördlich vorgeschriebene markscheiderische Aufgaben eingegangen, z.B. Übernahme von Messergebnissen in das Risswerk oder Überwachungen der Oberfläche nach § 125 BBergG und besondere betriebliche Nutzungen.

Die Grundsätze mit zugehöriger Pressemitteilung stehen unter Arbeitskreis Messverfahren zum Download zur Verfügung.

Zur Beantwortung von Fragen und für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter der adhoc-Arbeitsgruppe Radarinterferometrie, Herr Norbert Benecke gerne zur Verfügung:

Markscheider Norbert Benecke
DMT GmbH & Co. KG
Am Technologiepark 1
45307 Essen
Tel. +49 201 172-2012