18.08. 2017
A+ A A-

Rechtliche Grundlagen

Die auf dem Bundesberggesetz (BBergG) beruhenden markscheiderischen Arbeiten sind in der Verordnung über Markscheiderische Arbeiten und Beobachtungen der Oberfläche (Markscheider-Bergverordnung - MarkschBergV) vom 19. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2631) geregelt.

Aufgrund des Fortschrittes in der Mess- und Darstellungstechnik sowie durch die Einführung neuer Bezugssysteme und von Geobasisdaten der Landesvermessung, ist eine Überarbeitung dieses zentralen Regelwerkes erforderlich geworden. Durch eine aus Industrie- und Behördenvertretern zusammengesetzte Arbeitsgruppe sind Novellierungsansätze erarbeitet und dem Länderausschuss Bergbau vorgelegt worden. Zurzeit wird die weitere Umsetzung im Bundeswirtschaftsministerium geprüft.
 
Kontakt:
Herr Ass. d. Markscheidefachs Joachim Deutschmann
Tel.: +49 173 8146655 
E-Mail