18.08. 2017
A+ A A-

Abschlussdokumentation

Zur Einstellung eines Bergbau- oder Rohstoffgewinnungsbetriebes ist im Rahmen der Entlassung aus der Bergaufsicht ein Abschlussbetriebsplan aufzustellen. Oftmals sind Rückbau- und Sanierungsarbeiten Über- und Untertage erforderlich. Häufig tritt in der Produktionsphase die Daten- und Informationssammlung und -aufbereitung für die noch weit in der Zukunft liegende Stilllegung des Betriebes in den Hintergrund. 

 
Der Arbeitskreis Abschlussdokumentation beabsichtigt Empfehlungen zu erarbeiten, die eine planmäßige Sicherung und Bereitstellung aller für die Nachbetriebsphase erforderlichen Informationen über den beendeten Bergbau erleichtern.
 
Ergebnisse des Arbeitskreises (stehen unten zum Download zur Verfügung):
  • Empfehlung für die Betriebschronik
  • Pressemitteilung zur Empfehlung für die Betriebschronik

Weitere Informationen, ebenfalls unten zum Download:

  • Betriebsabschlussriss versus Abschlussriss - zur Einordnung der neuen Begrifflichkeit in den Rechtsrahmen des Bundesberggesetzes (§63 BBergG) und die Nomenklatur der Norm DIN 21902 - Gliederung des BergmännischenRisswerkes; FABERG-Arbeitsausschuss Markscheidewesen vom 04.05.2007 (Entwurf DIN 21902-2)
  • Strategie-Workshop 2005 "Dokumentation des Bergbaus für die Zukunft" (Zielstellung und Programm)
  • Wissenschaftliche Schriftenreihe des Deutschen Markscheider-Vereins e.V. Das Markscheidewesen in der Rohstoff-, Energie- und Entsorgungswirtschaft "Dokumentation des Bergbaus für die Zukunft", DMV / FABERG - Workshop, TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld, 15. September 2005, Heft 23

 

Kontakt:
Herr Ass. d. Markscheidefachs Marcus Winkelmann
Tel.: +49 2931 82-3942
E-Mail

 

AbschlussdokumentationAbschlussdokumentation