25.03. 2017
A+ A A-

Studium

Ein markscheiderisches Hochschulstudium ist in Deutschland an den unten genannten drei Hochschulen möglich. Es folgen Informationen über die Möglichkeit des Studiums in Österreich und eine Auflistung der für die Referendarausbildung geforderten Studieninhalte.

Montanuniversität Leoben / Österreich

In Österreich ist ein markscheiderisches Hochschulstudium nicht mehr möglich. 

Es werden allerdings markscheiderische Grundlagen für andere Montan-Studiengänge
an der Montanuniversität Leoben vermittelt.

Kontakt:
Montan Universität Leoben, Lehrstuhl für Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft 
Franz-Josef-Str. 18
A-8700 Leoben

Ass. Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Gerhard Mayer
Tel.: +43 3842 402-2030
E-Mail: gerhard.mayer[at]mu-leoben.at
Internet: http://www.unileoben.ac.at 

Studieninhalte

Geforderte Studieninhalte für die Referendarausbildung

Die vom Länderausschuss Bergbau entworfene "Gemeinsame Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den höheren Staatsdienst im Bergfach und im Markscheidefach" sieht folgende Mindestanforderungen an die markscheiderische Hochschulausbildung vor:

Naturwissenschaftliche, ingenieurtechnische Grundlagenfächer:

  • Ingenieurmathematik
  • Darstellende Geometrie
  • Ingenieurstatistik
  • Physik
  • Technische Mechanik
  • Informatik und Datenverarbeitung
  • Grundzüge der Geologie
  • Grundzüge der Mineralogie und Petrographie
  • Grundzüge der Wirtschaftswissenschaften
  • Grundzüge des Bürgerlichen und Öffentlichen Rechts, Verwaltungsrecht

Markscheiderische Fächer, benachbarte Wissenschaften:

  • Markscheidekunde, Vermessungskunde
  • Ausgleichungsrechnung
  • Fernerkundung, Photogrammetrie
  • Risswesen, Kartographie
  • Räumliche Modellierung und Analyse
  • Geoinformationstechnik
  • Bergbaukunde
  • Lagerstättenkunde
  • Angewandte Geophysik
  • Markscheiderische Lagerstättenbearbeitung
  • Boden- und Felsmechanik
  • Bergschadenkunde
  • Altbergbau
  • Bergwirtschaftslehre
  • Berg- und Umweltrecht

Für die genaue Bezeichnung der zu belegenden Fächer am jeweiligen Studienstandort geben die Hochschulinstitute für Markscheidewesen weitere Auskunft.