18.08. 2017
A+ A A-

DMV-Struktur

grafik organisationDer Verein besteht aus den drei Organen Mitgliederversammlung, Vorstand und Beirat.

Die Mitgliederversammlung wird alle zwei Jahre in der Regel im Rahmen einer wissenschaftlichen Fachtagung einberufen und wählt als höchstes Vereinsorgan, den Vorstand.

Der Vorstand besteht aus sechs Mitgliedern:

- dem/der Vorstandsvorsitzenden,
- den/der drei stellvertretenden Vorsitzenden,
- dem/der Schatzmeister/in,
- dem/der Schriftleiter/in der Vereinszeitschrift.

Der Beirat unterstützt den Vorstand bei der Durchführung seiner Aufgaben und setzt sich zusammen aus den:

- Vorsitzenden der Bezirksgruppen oder deren Stellvertretern/innen,
- Mitgliedern, die an der Bewältigung von Vereinsaufgaben mitwirken und
- Ehrenmitgliedern.

Der DMV gliedert sich in acht nicht rechtsfähige Bezirksgruppen. Jedes persönliche Mitglied ist gleichzeitig Mitglied der für seinen Wohnsitz zuständigen Bezirksgruppe. Darüber hinaus bestehen Ortsgruppen und Stammtische, deren Zusammentreffen durch persönliche Initiative einzelner Mitglieder zustande kommen. Die Mitglieder werden von Ihren Orts- bzw. Bezirksgruppenvorsitzenden regelmäßig zu gemeinsamen Veranstaltungen mit Rahmenprogramm und anschließendem gemütlichen Beisammensein eingeladen. 

Der DMV unterhält eine Reihe von Arbeitskreisen, die sich mit aktuellen Fragen aus der Fachwissenschaft und angrenzenden geowissenschaftlichen Bereichen befassen.

Die Oskar-Niemczyk-Stiftung wurde 1961 gegründet und wird durch Zuwendungen des DMV oder dritter Personen finanziell ausgestattet, um wissenschaftliche Arbeiten aus dem Gebiet des Markscheidewesens und der Bergschadenkunde zu unterstützen.