17.08. 2018
A+ A A-

18. Altbergbau-Kolloquium Wieliczka, Kraków, 8.-10. November 2018

Im Rahmen der Kolloquiumsreihe „Altbergbau“ richten im Jahr 2018 das Strata Mechanics Research Institut der Polnischen Akademie der Wissenschaften (IMG PAN) und das Salzbergwerk „Wieliczka“ das 18. Altbergbau-Kolloquium aus.

Kontakt zur Vortragsanmeldung und Veröffentlichung:
TU Bergakademie Freiberg
Institut für Markscheidewesen und Geodäsie
Fuchsmühlenweg 9 · 09599 Freiberg
Dr.-Ing. K.-H. Löbel
Telefon: 03731 39-2876
Fax: 03731 39-3601
E-Mail:
         
        

IMG PAN
ul. Reymonta 27, 30-059 Kraków, Polen
Dr.-Ing. R. Misa
Telefon: +48 12 637 62-00, intern -16
Fax: +48 12 637 2884
E-Mail:

Ankündigung:
http://www.img-pan.krakow.pl/index.php/pl/component/docman/doc_download/621-altbergbau-kolloquium-de.html

Announcement:
http://www.img-pan.krakow.pl/index.php/pl/component/docman/doc_download/622-altbergbau-kolloquium-en.html


Die Veranstaltungsreihe wird getragen von den Instituten für Geotechnik sowie Markscheidewesen und Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg, dem Institut für Geotechnik und Markscheidewesen der TU Clausthal und dem Arbeitskreis 4.6 „Altbergbau“ der DGGT (Deutsche Gesellschaft für Geotechnik) in Kooperation mit dem DMV (Deutscher Markscheider-Verein).

Mit dieser Veranstaltung wird an die zwischen 2001 und 2017 jährlich stattgefundenen Altbergbau-Kolloquien in Freiberg, Clausthal, Leoben, Aachen, Breslau und Gelsenkirchen angeknüpft, welche jeweils eine große Besucherresonanz verzeichneten.

Zielgruppe für das Kolloquium sind Beschäftigte aus den Bereichen Geotechnik, Markscheidewesen, Bergbau, Geologie und Bauingenieurwesen von Behörden, Ingenieurbüros sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen. Ihnen wird Gelegenheit gegeben, neue Ergebnisse, Erkenntnisse, Arbeitsmethoden sowie technische Lösungen auf dem Gebiet der Erkundung, Bewertung, Sicherung und Verwahrung von Altbergbau und sonstigen ehemalig bergmännisch aufgefahrenen Hohlräumen vorzustellen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu pflegen.